Geschichte

Erstes Gebäude der Schule 1978

Erstes Gebäude der Schule 1978

Kathrine und Bill Pearce, Tom Maier und Leo Engeler Dezember 1980

Kathrine und Bill Pearce, Tom Maier und Leo Engeler Dezember 1980

  • 1976: Erste Abklärungen zum Standort der Schule durch Fr. Karl Hartl WV, Fr Peter Isingoma, Fr Charles Nkende, Br Max Gmür WV
Erster Ausbildungsgang an der Teco mit Instruktoren und Pater Karl Hartl WV 1980

Erster Ausbildungsgang an der Teco mit Instruktoren und Pater Karl Hartl WV 1980

  • 1977: Erste Infrastruktur wird erstellt: Unterkunft und Werkstatt
Anfang

Erste Felder für die Selbstversorgung

  • 1978
    • Frührjahr → Die ersten Freiwilligen treffen in Munteme ein: Bill und Kath Pearce von VMM Grossbritannien: Bauzeichner und Lehrerin. Zuständig für Planung, Aufbau und Betrieb der Schule.
    • Nach wenigen Monaten ziehen die Freiwilligen nach Hoima und arbeiten bei der Diocese im Baudepartement
    • Chrisostom Katahoire wird Head Master der Schule und bildet die ersten 7 Lehrlinge in Schreinerei und Holzbau aus.
  • 1980: sieben Azubi Schreinerei werden aufgenommen
    • Dezember: Beginn des Baus eines Hauses für Lehrpersonen
  • 1981
    • Juni: Thomas Maier, Automechaniker, (Interteam CH) kommt an die Schule. Instandstellungen, Ausbauten und Restrukturierungen werden in Angriff genommen.
    • Erste Landwirtschaftliche Aktivitäten mit den Schülern zur Selbstversorgung werden aufgenommen
    • August: Leo Engeler, Schreiner, (Interteam CH) kommt an die Schule. Neuer Projektbeschrieb, Pläne und Finanzierungsgesuche werden ausgearbeitet.
    • September: Europareise von Thomas Maier und Leo Engeler zwecks Beschaffung von Ausrüstung und Geld sowie Plazierung von Finanzierungsgesuchen bei Hilfswerken. Umbau Unimog für Pfarrei und Teco.

      Wasserquelle für die Schule 1981

      Wasserquelle für die Schule 1981

  • 1982
    • Februar: Rückkehr von Tomas Maier und Leo Engeler. Beginn der Aufbauphase der Schule. Landwirtschaft (Feldbau zur Selbstversorgung) wird als tägliche Aktivität eingeführt: 2.5 Std früh morgens, Montag bis Samstag.
    • 1982, März: Baubeginn der Metallwerkstatt
    • 1982, April: zwölf Auszubildende in Schreinerei
    • 1982: Weiterbau Lehrerhaus
  • 1983
    • Erschwerte Bedingungen wegen Bürgerkrieg für Materialbeschaffung und Transport
    • Baubeginn Grundwasserbrunnen für die eigene Wasserversorgung
    • Erweiterung des Schreinerei-Provisoriums sowie wetter- und schädlingsdichte
      Aufbau der Hallenkonstruktion mit den Lehrlingen 1982

      Aufbau der Hallenkonstruktion mit den Lehrlingen 1982

      provisorische Lager mit Seefrachtkontainern

    • April: zwölf Azubi Schreinerei
    • Local Staff-Wohnhaus wird gebaut
  • 1984
    • April: Metallwerkstatt wird fertiggestellt und in Betrieb genommen
    • fünf Azubi Metallverarbeitung und Mechanik
    • 15 Azubi Schreinerei
    • April: Herbert Wiederkehr, Schreiner (Interteam) kommt an die Schule
    • Fertigstellung des ersten Personalhauses für die Freiwilligen (bisher Wohnwagen)
    • Landwirtschaftlich genutzte Fläche wird verdoppelt
    • Oktober: Jost Eggenschwiler, Mechaniker (Interteam) kommt an die Schule

      Gescheiterter Versuch einer Backsteinproduktion in der Nähe, 1984

      Gescheiterter Versuch einer Backsteinproduktion in der Nähe, 1984

    • Baubeginn für die Schreinerwerkstatt
    • Dezember: Tomas Maier verlässt die Teco
    • Baubeginn für das Büro und Schulraumgebäude
    • Erste Versuche mit Baumschule für einheimische Baumarten
  • 1985
    • März: 16 Azubi Metall, 18 Azubi Schreinerei
    • Juli: Obote wird gestürzt von Okello (sein Armeechef)
    • NRA Rebellen erobern von Westen und Süden her immer grössere Gebiete des Landes
    • weitere Ausdehnung der landwirtschaftlich bebauten Fläche
    • Fertigstellung und Einweihung des Grundwasserbrunnens (24 m tief)

      Während dem Graben muss das Wasser ständig abgepumpt werden

      Während dem Graben muss das Wasser ständig abgepumpt werden

    • Sandwaschanlage im Itohya-Tal
    • diverse externe Versuche und Fehlschläge zur Herstellung von Backsteinen für Bauprojekte
    • Eucalyptus-Plantage als Grenzziehung wird angelegt
    • zwei weitere Local Staff-H äuser werden in Angriff genommen
    • Die Bürgerkriegsfront rückt in die nahe Umgebung; sehr erschwerte Schultätigkeit und zeitweise Abgeschnittenheit von Nachschub und Kontakten; glücklicherweise keine Verluste!
    • Dezember: Entdeckung des Lehmvorkommens im Itohya-Tal (nähe Sandwäscherei) und erste erfolgreiche Versuche zur Backsteinherstellung

      Lehrlinge erstelllen die Hallenkonstruktion 1984

      Lehrlinge erstelllen die Hallenkonstruktion 1984

  • 1986
    • 26. Januar: Eine neue Ära beginnt in Uganda mit der Machtübernahme der NRA von Museveni: Endlich ist Frieden im grössten Teil des Landes, die Leute sind motiviert zum Wiederaufbau! Keine Roadblocks und andere kriegsbedingten Schikanen mehr.
    • März: Rudi Zumbrunn, Schreiner, (Interteam) kommt an die Teco
    • 21 Azubi Schreinerei
    • 15 Azubi Metall
    • Mai: Baubeginn weiteres Haus für Freiwillige
    • Bau Besucher-Cottage
    • Bau Geräteschuppen und Nahrungsmittellager für Landwirtschaft

      Schulzimmer und Büro

      Schulzimmer und Büro

    • Beginn Backsteinproduktion im Itohya-Tal
    • Beginn Abklärungen für Leasing und Verbriefung des Itohya-Forests für die Schule
    • Schreinerei wird fertiggestellt
    • Schul- und Bürogebäude wird fertiggestellt
    • Erweiterung Metallwerkstatt mit Lager und Schmiedewerkstatt
    • Jerome Bahia wird als Lehrlingsbetreuer angestellt
    • November: Leo Engeler verlässt Teco
  • 1987
    • Ausbau Landwirtschaft
    • Graziella Link, Erzieherin, Weberin und Bäuerin(Interteam CH) kommt an die Teco
    • 15 Azubi Metall
    • 18 Azubi Schreinerei
    • April: Herbert Wiederkehr verlässt Teco
  • 1988
    Bambuspflanzung

    Bambuspflanzung

    • 16 Azubi Schreinerei
    • 10 Azubi Metall
    • April: Jost Eggenschwiler verlässt Teco
    • Zusage für Leasing und Verbriefung des Itohya Forests und des Teco-Geländes: 540 ha
    • November: Leo Engeler kommt an die Teco
    • Zieglerkurs 6 Monate mit 8 Azubi
    • Ausbau Ziegelei
    • Michael Henselmann Mechaniker (AGEH Deutschland) kommt an die Teco
    • Erweiterungsbau für die Schneiderei und Hauswirtschaft
  • 1989
    • März: Fertigstellung 2. Personalhaus für Freiwillige
    • Bambus- und weitere Eucalyptus-Plantagen werden neben Ziegelei angelegt
    • April: Fredi (Mechaniker) und Esther Krauer mit Fabian und Jonas kommen an die Teco
    • Rudi Zumbrunn verlässt Teco
    • Mai: Herbert (Schreiner) und Mary (Handarbeit und Hauswirtschaft) Wiederkehr Bbosa kommen an die Teco
    • 8 Azubi (Mädchen) Schneiderei und Hauswirtschaft

      Maty und Herbert Wiederkehr-Bbosa, Michael Henselmann und Christina Wacker (hinten), Estehr und Fredi Krauer mit Manuel und ..., Leo Engeler, Chnuschti, der Wachhund, Fehlt: Rudi Zumbrunn

      Mary und Herbert Wiederkehr-Bbosa, Michael Henselmann und Christina Wacker (hinten), Estehr und Fredi Krauer mit Fabian und Jonas, Leo Engeler, Chnuschti, der Wachhund, Fehlt: Rudi Zumbrunn

    • 12 Azubi Metall
    • 23 Azubi Schreinerei
    • Vermessung und Vermarchung der Tecoparzelle und des Itohya-Forests
    • Oktober: Leo Engeler verlässt Teco
    • November: Michael Henselmann verlässt Teco
  • 1990
    • 12 Azubi Metall
    • 24 Azubi Schreinerei
    • 12 Azubi Schneiderei und Hauswirtsaft
    • Bau Unterkunft für Mädchen
    • Bau Umzäunung des Schulgeländes
  • 1991
    • 12 Azubi Metall
    • 22 Azubi Schreinerei
    • 11 Azubi Schneiderei und Hauswirtschaft
    • Bau Schweinestall und Fischweiher
  • 1992
    • Christoph (Schreiner) und Ellen (Hauswirtschft) Lanz mit Aaron und Anna (Interteam) kommen an die Teco
    • Peter Leu, Spenglermeister, (Interteam) kommt an die Teco
    • Fredi und Esther Krauer und Kinder verlassen die Teco
    • Herbert und Mary Wiederkehr verlassen die Schule
    • 12 Azubi Metall
    • 24 Azubi Schreinerei
    • 12 Azubi Schneiderei und Hauswirtschaft
  • 1993
    • 12 Azubi Metall
    • 21 Azubi Schreinerei
    • 12 Azubi Schneiderei und Hauswirtschaft
    • Bau neue Lehrlingsunterkünfte
    • Bau neue Lehrer- Staffhäuser
    • Fertigstellen neues Holzlager
    • Fertigstellen Materialdepot / Werkstatt und Angestelltenunterkunft in der Bricksection
  • 1994
    • 9 Azubi Metall
    • 21 Azubi Schreinerei
    • 11 Azubi Schneiderei und Hauswirtschaft
    • Interteam kündigt die personelle Unterstützung für die Schule per Ende der laufenden Freiwilligenverträge
    • Versuch, mit anderen NGO`s eine Verlängerung des Übergabeprozesses zu organisieren, leider ohne Erfolg.
    • Mr. Bahya und die Instruktoren und Instruktorinnen werden als Verantwortungsträger geschult. Sie nehmen an Teamsitzungen teil, Entscheide werden demokratisch herbeigeführt. Sie werden darauf vorbereitet, die Schule selbständig zu führen und zu leiten. Wir treten zunehmend aus unseren leitenden Positionen zurück und coachen die Angestellten in ihren neuen Funktionen und Verantwortungsbereichen.
    • Jerome Bahya wird Principal der Teco
    • Fred Nsekantio übernimmt Leitung der Schreinerei
    • Ajileo Bwalisiima übernimmt Leitung Metallwerkstatt
    • Loy Zerezire übernimmt Leitung der Schneiderei und Hauswirtschaft

      Jerome Bahia mit Ehefrau, Lerhlingsbetreuer seit 1986

      Jerome Bahia mit Ehefrau, Lerhlingsbetreuer seit 1986

    • Bau neuer Ess-Saal und Küche für Schüler
    • Bau neuer Wassertank für Staffhäuser Lehrer
    • Installation und Überdachung Materialcontainer der Schneiderei
    • Bau neue Küche Staffhaus 1 (Freiwillige)
  • 1995
    • 9 Azubi Metall
    • 21 Azubi Schreinerei
    • 11 Azubi Schneiderei und Hauswirtschaft
    • Februar: Peter Leu verlässt die Teco
    • März: Christoph und Ellen Lanz und Kinder verlassen die Teco
    • März: Nigel Watson England (VSO) übernimmt administrative Unterstützung für Teco
  • 1996
    • Nigel Watson verlässt unplanmässig die Teco
  • 2000
    • November: Jerome Bahya wird per sofort entlassen
  • 2001
    • Januar: Alexander Langol wird interimistischer Principal
    • April: Alexander Langol fällt krankheitshalber aus
    • Raphael Eribankya wird neuer, stellvertretender Principal
  • 2002
    • Unklare Zustände an der Schule; Kommunikation ist praktisch inexistent
  • 2003
    • Neuer Lehrgang „Brickwork- and Concrete Practice“ wird eingerichtet sowie eine Werkhalle dafür gebaut; finanziert aus einem Deutschen Hilfsprogramm (KFW via Rudi Lenherz).
    • Kooperation mit St Simon Peter in Hoima in dieser Sache (dort ist Fr Deo Zziwa neuer Principal)
  • 2005
    • SDW kündigtnach 20 Jahren Deffizitgarantie  auf
  • 2009
    • Erstes „Memorandum of Understanding“ zwischen CSWCT (Chimpanzee Sanctuary and Wildlife Conservation Trust, Entebbe) und der Teco über den Schutz des Itohya-Forests und der darin wohnenden Schimpansen
  • 2010
    • Dezember: Christoph und Ellen Lanz sowie Elisabeth Spahr und Leo Engeler besuchen die Teco Anlässlich eines Treffens mit mehreren ehemaligen Schülern. Diese beklagen den schlechten Zustand der Schule und bitten uns um Unterstützung für die Wiederbelebung.
    • In den Nutzholzpflanzungen sind grössere Rodungen gemacht worden.
    • Im Itohya-Forest sind zahlreiche grosse Bäume illegal gefällt worden.
    • Dank des gewissenhaften Einsatzes von Seezi Mugisa ist jedoch die Waldfläche aber immer noch erhalten und die Abholzung verhindert worden – Die meisten angrenzenden Waldstücke sind jedoch bereits gerodet.
    • Siehe auch der Bericht des Besuches
  • 2011
    • Januar: Florian Schreier und Leo Engeler besuchen die Teco und mehrere Exponenten der Diözese um genauere Details zu erfahren bezüglich der Gründe für den relativ schlechten Zustand der Institution.
    • Diverse Versuche, den aktuellen Prizipal dahingehend zu beeinflussen, dass die Schule wieder seiner eigentlichen Aufgabe der Ausbildung nachkommt.
    • Ein neues Board of Governors wird vom Bischof bestellt.
  • 2012
    • März: Treffen mit Fr Peter Isingoma zwecks Erörterung der Situation und Suche nach Lösungen zur Verbesserung der Situation an der Teco
    • Freistellung des Prinzipals Raphael Eribankya sowie des gesamten Personals
    • Nach eingehender Prüfung wird ein Teil des Personals wieder eingestellt
    • Fr. Julius von der Pfarrei Wird als interimistischer Schulleiter eingesetzt
    • Juni: Wahl von Fr Deo Zziwa als neuer Schulleiter
    • September: Fr Deo Zziwa beginnt Wiederaufbau des Schulbetriebs und Reorganisation der Administration
    • Es sind ungefähr 57 Azubi an der Teco, in den Kursen Metallverarbeitung, Automechanik Schreinerei, Maurer sowie Hauswirtschaft. Die Kurse sind von unterschiedlicher Dauer und Qualifikation.
    • CSWCT vermittelt eine namhafte Kompensationszahlung für die Erhaltung des Itohya-Forests
  • 2013
    • März: Jost Eggenschwiler und Leo Engeler besuchen die Teco und mehrere Exponenten der Schule sowie einige der früheren Lehrlinge
    • April: Verein „Friends of Teco“ wird gegründet
    • drei zusätzliche Lehrerlöhne werden von den Friends of Teco finanziert
  • 2014
    • Treffen von Jost und Leo mit Fr Peter Isingoma in Frankfurt zwecks Besprechung der hängigen Themen der Teco
      FoT unterstützen weiterhin die Lehrerlöhne im bisherigen Rahmen